Konzeptentwicklung Forschung:

 


RWTH Piktogramm Soft Skills  Dienstleistungen / Kooperationen:

 


Literatur

gt lehrbuch mech science  mechanisms transmissions applications  microactuators micromech

Literaturempfehlungen zu Lehrveranstaltungen, Forschungsfeldern und Tagungen finden Sie hier.

 


Publikationen

Eine Liste aller Publikationen des Instituts finden Sie hier.

 


Getriebelexikon

app logo

Am Institut wird ein Getriebelexikon zur Auslegung ungleichmäßig übersetzender Getriebe stetig weiterentwickelt. Seit 2000 ist das Getriebelexikon als Desktopversion zur Installation und Nutzung im Offlinebetrieb verfügbar. Ab der vierten Version, die im Jahre 2017 erschienen ist, sind Getriebelexikon und virtuelle Getriebemodellsammlung als Web- und Desktopversion zusammengeführt worden. So kann das Getriebelexikon auch auf mobilen Geräten verwendet werden.

 


Getriebemodellsammlung

getriebemodellsamlung 02

Ein virtueller Zugriff auf die Getriebemodellsammlung ist im Rahmen des Projektes DMG-Lib entstanden. Nutzen Sie doch einfach die Möglichkeit und sehen Sie sich unsere Modelle im Detail an. Neben ausführlichen Informationen zu allen Demonstrationsmodellen werden auch interaktive Inhalte z.B. virtuelle 3D-Modelle angeboten.

 


DMG-LIB

dmg lib

Die Digitale Mechanismen- und Getriebebibliothek (Kurzbezeichnung: DMG-Lib) ist ein im Aufbau befindliches Leistungszentrum für Forschungsinformation mit dem Ziel der Sammlung, Bewahrung, Vernetzung und Präsentation des umfangreichen Wissens über Mechanismen und Getriebe für eine breite Öffentlichkeit.

Das Online-Portal der DMG-Lib ermöglicht es der breiten Öffentlichkeit, im gesamten Wissensgebiet zu recherchieren und dies unter verschiedensten Aspekten, wie beispielsweise Suche nach Begriffen, nach Getriebestrukturen oder nach funktionsbeschreibenden Merkmalen.

 


HINGE -  interaktiven Homepage für die Mechanismentechnik

hinge

 


Tool2Task - Werkzeug zur automatischen Aufgabengenerierung in der Mechanismentechnik

tooltask

 

Ziel von Tool2Task ist es ein Werkzeug bereitzustellen, welches automatisch Aufgaben generiert und den Studierenden individuell zur Verfügung stellt. Nach Auswahl eines Aufgabentyps und des Schwierigkeitsgrades durch den Studierenden erstellt das webbasierte Werkzeug zufällig eine Aufgabe mit Kurzlösung und Musterlösung, die entweder als Website oder als PDF verteilt werden kann. Das Tool kann die Basis von elektronischen Selbsttests zur Kontrolle des Lernerfolgs, zur Erstellung von individuellen Aufgaben im Rahmen von Serious Gamifcation oder elektronischen Tests zur Erlangung von Bonuspunkten darstellen.

Feature:

  • Generierung beliebig vieler Aufgaben
  • Erstellung von Kurzlösung und Musterlösung
  • Schrittweises, detailliertes Nachvollziehen der Lösungen
  • Zentrale Bereitstellung einer Übungsplattform
  • Verschiedene Schwierigkeitsgrade

 


KINTOP

KINTOP 02

Zur kinematischen Analyse ebener Kurbelgetriebe und Rädergetriebe wurde am IGMR das Programm KINTOP entwickelt. Mit dem Programm ist es möglich, die Bewegungsgrößen (Lage, Geschwindigkeit, Beschleunigung) aller Getriebeglieder zu berechnen und Bewegungsanimationen zu erzeugen. Dabei können Bahnkurven, Geschwindigkeits- und Beschleunigungsvektoren sowie Geschwindigkeitshodographen beliebiger Punkte angezeigt werden. Sämtliche Ergebnisdaten können in Textdateien abgespeichert und weiterverarbeitet werden.

 


GENESYS (Prof. Braune)

genesys

Mit GENESYS können beliebige Bauformen kinematisch ebener Getrieben mit starren Gliedern und spielfreien Gelenken bearbeitet werden. Dabei werden alle praktisch relevanten Gelenkarten unterstützt, insbesondere auch beliebig geformte wälzende oder gleitende Kurvenpaarungen. Im Hinblick auf die realistische Erfassung von Reibwirkungen in Gelenken wird bei kinetostatischen Untersuchungen bei Bedarf auch die konstruktiv bedingte, räumliche Schichtung der Getriebeglieder und Gelenke berücksichtigt.

 


TOM3

tom3

Die Bereitstellung von digitalen Lehrmaterialien ist seit einigen Jahren Standard bei zahlreichen Lehrveranstaltungen. Dabei dienen die Materialien der Nachbereitung der Präsenzveranstaltung und unterscheiden sich inhaltlich meist nicht von dieser, noch gehen sie darüber hinaus oder bieten die Möglichkeit einer Lernstandskontrolle.

Mit dem Projekt TOM3 soll diese Lücke in Bezug auf die Lehrveranstaltung „Maschinengestaltung 3“ (MG3) geschlossen werden. Ziel von TOM3 ist die Erstellung in sich abgeschlossener Lerneinheiten, sog. Online-Tutorials, zu einzelnen Themenbereichen der Lehrveranstaltung. Diese bestehen aus einer Videosequenz (Mitschnitt der Präsenzveranstaltung) mit erläuternden Textelementen, verschiedenen Multimediainhalten (Bilder, Diagramme, CAD-Modelle) zur Veranschaulichung der Thematik sowie einer Lernkontrolle in Form von Multiple-Choice-Fragen oder Kreuzworträtseln. Hierdurch wird den Studierenden eine individuelle sowie zeitlich und räumlich unabhängige Möglichkeit zum Selbststudium der Lehrinhalte mit anschließender Erfolgskontrolle ermöglicht.

 


 

KONTAKT


Institut für Getriebetechnik, Maschinendynamik und Robotik

RWTH Aachen

Eilfschornsteinstraße 18

52062 Aachen

 

Tel.: +49 (0)241 80 95546

Fax:  +49 (0)241 80 92263

Mail: 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.